Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Pressemeldungen


Berliner Morgenpost

Medizinisches Cannabis: Land Berlin soll Cannabis anbauen

Die Grünen wollen die legale Produktion für medizinische Zwecke auf landeseigenen Flächen ermöglichen und fördern. Das Land Berlin soll den Weg zum Anbau von Cannabis auf landeseigenen Flächen frei machen. Das sehen Pläne der Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus vor. Weiterlesen


Berliner Morgenpost

Gefühlte Sicherheit: Polizei erstellt „Dunkelfeldstudie“ zur Kriminalität

Die Berliner Polizei will künftig auch die gefühlte Sicherheit in der Hauptstadt erforschen. Das hat Polizeipräsidentin Barbara Slowik am Rande des Innenausschusses im Abgeordnetenhaus angekündigt. Dafür will die Behörde auch mit Forschern der Humboldt-Universität (HU) zusammenarbeiten. Weiterlesen


Berliner Woche

Weniger Langfinger: Zahlen zur Kriminalität am S-Bahnhof Neukölln

Die Zahl der Straftaten im und am Bahnhof Neukölln hat abgenommen. Das geht aus einer Antwort von Ingmar Stresse, Staatssekretär der Senatsverkehrsverwaltung hervor. Weiterlesen


Berliner Zeitung

Viel Liebe in Rheinsberg: Rot-Rot-Grün gibt sich auf der Linken-Klausur versöhnlich

Berliner sollen künftig einfacher überprüfen können, welche persönlichen Daten von ihnen auf Online-Plattformen der Verwaltung gespeichert sind. Weiterlesen


Neues Deutschland

Wutausbrüche in Senatssitzung: Rot-Rot-Grün streitet über neues Polizeigesetz

Ein handfester Streit in der Regierungskoalition. Wieder einmal. Diesmal geht es um das neue Polizeigesetz, das offiziell „Allgemeines Gesetz zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in Berlin“ (ASOG) heißt. So sperrig der Titel, so sperrig laufen auch die Verhandlungen. Seit Wochen schon. Weiterlesen


ntv

Verfassungsschutz rechnet mit Anstieg von Reichsbürgern

Der Chef des Berliner Verfassungsschutzes, Michael Fischer, geht zukünftig von mehr sogenannten Reichsbürgern und Selbstverwaltern in der Hauptstadt aus. Eigentlich fallen Reichsbürger in Berlin fast nur durch skurrile Schreiben an Behörden auf - der Besitz von Waffen macht sie aber gefährlich. Und die Zahl der Anhänger dürfte steigen. Weiterlesen


Neues Deutschland

Stille SMS: Der Spion im Smartphone

Auf Ihrem Smartphone geht eine SMS ein. Diese wird Ihnen jedoch nicht auf dem Bildschirm angezeigt, auch kein akustisches Signal oder Vibrieren ertönt. Sie bekommen nichts davon mit. Der Bund nutzt verstärkt »stille SMS« für Bewegungsprofile - Auskünfte will er kaum geben. Weiterlesen


Neues Deutschland

Polizeireform: Brennpunktpolizei im Anmarsch

Die Strukturreform der Behörde setzt den Fokus auf sogenannte kriminalitätsbelastete Orte. Dass mehr Polizeipräsenz auf der Straße einen positiven Effekt haben könnte, darüber sind sich am Montag alle Fraktionen einig. Lediglich bei der konkreten Ausführung unterscheiden sich die Vorstellungen. Weiterlesen


Tagesspiegel

Sicherheit: S-Bahnhof Neukölln bekommt Videokameras

Am Bahnhof sollen Kameras installiert werden, um das "individuelle Sicherheitsempfinden" der Fahrgäste zu erhöhen. Die Kriminalität ist dort rückläufig. Der Hintergrund für diesen Rückgang dürfte einerseits an regelmäßigen Streifen des Sicherheitspersonals der Deutschen Bahn liegen, die den S-Bahnhof laut Antwort der Bahn "regelmäßig im... Weiterlesen


Süddeutsche Zeitung

Das Ende der behördlichen Social-Media-Romantik

Wegen eines missglückten Instagram-Postings bekommt die Polizei Berlin einen Rüffel. Die Social-Media-Chefin Yvonne Tamborini sagt nun, es war ein Missverständnis. Wie unterhaltsam darf eine Behörde wie die Berliner Polizei auf einem offiziellen Account werden? Das ist eine Frage, die sich Yvonne Tamborini täglich stellt. Die Hauptkommissarin... Weiterlesen


Berliner Morgenpost

Gefühlte Sicherheit: Polizei erstellt „Dunkelfeldstudie“ zur Kriminalität

Die Berliner Polizei will künftig auch die gefühlte Sicherheit in der Hauptstadt erforschen. Das hat Polizeipräsidentin Barbara Slowik am Rande des Innenausschusses im Abgeordnetenhaus angekündigt. Dafür will die Behörde auch mit Forschern der Humboldt-Universität (HU) zusammenarbeiten. Weiterlesen


Berliner Woche

Weniger Langfinger: Zahlen zur Kriminalität am S-Bahnhof Neukölln

Die Zahl der Straftaten im und am Bahnhof Neukölln hat abgenommen. Das geht aus einer Antwort von Ingmar Stresse, Staatssekretär der Senatsverkehrsverwaltung hervor. Weiterlesen


Berliner Zeitung

Viel Liebe in Rheinsberg: Rot-Rot-Grün gibt sich auf der Linken-Klausur versöhnlich

Berliner sollen künftig einfacher überprüfen können, welche persönlichen Daten von ihnen auf Online-Plattformen der Verwaltung gespeichert sind. Weiterlesen


Neues Deutschland

Wutausbrüche in Senatssitzung: Rot-Rot-Grün streitet über neues Polizeigesetz

Ein handfester Streit in der Regierungskoalition. Wieder einmal. Diesmal geht es um das neue Polizeigesetz, das offiziell „Allgemeines Gesetz zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in Berlin“ (ASOG) heißt. So sperrig der Titel, so sperrig laufen auch die Verhandlungen. Seit Wochen schon. Weiterlesen


ntv

Verfassungsschutz rechnet mit Anstieg von Reichsbürgern

Der Chef des Berliner Verfassungsschutzes, Michael Fischer, geht zukünftig von mehr sogenannten Reichsbürgern und Selbstverwaltern in der Hauptstadt aus. Eigentlich fallen Reichsbürger in Berlin fast nur durch skurrile Schreiben an Behörden auf - der Besitz von Waffen macht sie aber gefährlich. Und die Zahl der Anhänger dürfte steigen. Weiterlesen


Neues Deutschland

Stille SMS: Der Spion im Smartphone

Auf Ihrem Smartphone geht eine SMS ein. Diese wird Ihnen jedoch nicht auf dem Bildschirm angezeigt, auch kein akustisches Signal oder Vibrieren ertönt. Sie bekommen nichts davon mit. Der Bund nutzt verstärkt »stille SMS« für Bewegungsprofile - Auskünfte will er kaum geben. Weiterlesen


Neues Deutschland

Polizeireform: Brennpunktpolizei im Anmarsch

Die Strukturreform der Behörde setzt den Fokus auf sogenannte kriminalitätsbelastete Orte. Dass mehr Polizeipräsenz auf der Straße einen positiven Effekt haben könnte, darüber sind sich am Montag alle Fraktionen einig. Lediglich bei der konkreten Ausführung unterscheiden sich die Vorstellungen. Weiterlesen


Tagesspiegel

Sicherheit: S-Bahnhof Neukölln bekommt Videokameras

Am Bahnhof sollen Kameras installiert werden, um das "individuelle Sicherheitsempfinden" der Fahrgäste zu erhöhen. Die Kriminalität ist dort rückläufig. Der Hintergrund für diesen Rückgang dürfte einerseits an regelmäßigen Streifen des Sicherheitspersonals der Deutschen Bahn liegen, die den S-Bahnhof laut Antwort der Bahn "regelmäßig im... Weiterlesen


Süddeutsche Zeitung

Das Ende der behördlichen Social-Media-Romantik

Wegen eines missglückten Instagram-Postings bekommt die Polizei Berlin einen Rüffel. Die Social-Media-Chefin Yvonne Tamborini sagt nun, es war ein Missverständnis. Wie unterhaltsam darf eine Behörde wie die Berliner Polizei auf einem offiziellen Account werden? Das ist eine Frage, die sich Yvonne Tamborini täglich stellt. Die Hauptkommissarin... Weiterlesen


taz

Polizeigesetz in Berlin Die SPD kommt aus der Deckung

Die Berliner SPD legt einen Entwurf zur Verschärfung des Polizeigesetzes vor. Grüne und Linke werden das so nicht durchwinken. Seit Monaten ringt die rot-rot-grüne Koalition um Reformen in der Sicherheitspolitik. Laut Koalitionsvertrag soll Berlin einen unabhängigen Polizeibeauftragten bekommen und ein fortschrittliches Versammlungsgesetz. Nichts... Weiterlesen