Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Herzlich Willkommen!

Berlin ist eine offene, bunte Stadt voller Gegensätze. Ich setze mich dafür ein, dass diese Stadt für alle da ist, die hier leben. In ganz Berlin und vor allem in meinem Heimatbezirk Neukölln gibt es eine Entwicklung, die viele Menschen in unserer Mitte an den Rand der Gesellschaft drängt. Damit dürfen sich Politik und Gesellschaft nicht abfinden!

Im Abgeordnetenhaus bin ich insbesondere für den Schutz der Grundrechte und gegen den Ausbau des Überwachungsstaats aktiv. Ich finde, nur eine linke Perspektive kann die Wahrung der Bürgerrechte mit der Frage der sozialen Gerechtigkeit verbinden: Eine emanzipatorische Gesellschaft kann es nur geben, wenn die Menschen sowohl frei von Armut und Ausbeutung als auch frei von Überwachung und Repression leben können. Auf der Landesebene gibt es hierzu viel Gestaltungsspielraum, etwa beim Polizeirecht, beim Thema V-Leute und Verfassungsschutz, beim Datenschutz und der direkten Demokratie oder wenn es um die Rechte von Geflüchteten geht.

Wir alle haben nicht nur das Recht, in einer freien und solidarischen Gesellschaft zu leben, sondern müssen uns dieses Recht auch immer wieder erstreiten. Dafür setze ich mich auch weiterhin als einer von zwei Neuköllner Abgeordneten der LINKEN ein und freue mich über Deine Unterstützung.
 

Dein

Niklas Schrader

In der Presse


Tagesspiegel

Bereits zehn Schusswaffen verschwunden: Berliner Polizei hat erneut eine Pistole verloren

Seit 2010 sind bei der Berliner Polizei zehn Schusswaffen verloren gegangen. Innenstaatssekretär Akmann sieht eine „abstrakte Gefahr“ durch verlorene oder gestohlene Polizeiwaffen. Grüne und Linke fordern mehr Transparenz. Besonders bizarr: Die Waffen sind nicht in Datensystemen erfasst, die Berliner Polizei arbeitet bei der Erfassung analog. Weiterlesen


Tagesspiegel

Rechter Terror: Bundesanwaltschaft ermittelt nicht zu Neuköllner Anschlägen

Trotz der Bitte von Innensenator Geisel wird Karlsruhe nicht die Übermittlungen zu den rechten Anschlägen in Neukölln übernehmen. Seit Mai demonstrieren Mitglieder der Initiative Basta regelmäßig vor dem Landeskriminalamt Berlin. Die Initiative setzt sich für die Aufklärung rechtsextremistischer Straftaten ein. Weiterlesen


taz

Bayerische Pegida in der Hauptstadt: Münchner Nazi genießt Berlin

Polizei sperrt Teile der Rigaer Straße und des Görlitzer Parks ab. Grund: Die 5-Personen-Kundgebung eines bundesweit bekannten Rechtsextremisten. Es war bizarr. Gleich zweimal hat der bekannte Rechtsextremist und Chef der Pegida München, Heinz Meyer öffentliche Räume in Berlin unter Ausnutzung der Versammlungsfreiheit stundenlang für seine... Weiterlesen

Termine

Aktuell keine Veranstaltungsmeldungen.

Sprechstunde

Schreib mir, wenn Interesse an einem persönlichen Gespräch besteht.

Im Abgeordnetenhaus

Niklas Schrader, MdA
Abgeordnetenhaus Berlin
Niederkirchnerstraße 5
10177 Berlin
 

Telefon: (030) 23 25 25 99

Telefax: (030) 23 25 25 15
 

n.schrader@linksfraktion.berlin

Im Abgeordnetenbüro

Niklas Schrader, MdA
RigoRosa - Abgeordnetenbüro
Anne Helm & Niklas Schrader
Schierker Straße 26
12051 Berlin
 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von
9.00 bis 17.00 Uhr


Telefon: (030) 40 74 67 37
 

kontakt@niklas-schrader.de

Ich unterstütze als Kunde